Brauhaus Zollernalb Logo

Zum ersten bei uns Mal: das grosse Aschermittwochs-Spezialitätenbuffet.

Der Aschermittwoch beendet traditionell die heitere Fasnetszeit und läutet die Fastenzeit ein. Damit aber der Übergang nicht ganz so drastisch erfolgt, laden wir Sie erstmals zu allerlei Aschermittwochsspezialitäten ins Brauhaus ein.

Nach den tollen Tagen ist das genau das richtige für Sie: Küchenchef Ronny Krauspe und sein Team stellen an diesem Tag wieder einmal Ihre Kreativität unter Beweis und zeigen wie abwechslungsreich Fisch und andere beliebte Aschermittwochsspezialitäten sein können. Wir bieten Ihnen eine reichhaltige Auswahl – von der Vorspeise über den Hauptgang bis zum Nachtisch. Da ist für jeden was dabei. Ganz traditionell stammen natürlich an diesem Tag der Großteil unserer Köstlichkeiten aus Flüssen, Seen und dem Meer. Unser Gäste dürfen sich gerne selbst bedienen und essen bis Sie satt sind.

 

a schmttw 1


 

Wir tischen für sie auf

VORSPEISEN 
Saure Kutteln, Flädle-Suppe mit Wurzelgemüse.

HAUPTGÄNGE
Panierter Seelachs, Miesmuscheln aus dem Weißweinsud, Weinbergschnecken mit geröstetem Baguette, Zanderfilet in Dillrahmsoße, Lachsfilet pochiert in Kräutersenfsoße und Gurkengemüse, Tintenfischringe im Bierteig, Matjes nach Hausfrauenart, Forellenfilet auf einem Wurzelgemüsebett mit Kräuterbutter, Garnelenspieße in Tomatensoße

SALATE
Kartoffelsalat, Krautsalat, Gurken Salat, Grüner Salat, verfeinert mit Brauhaus-Vinaigrette und Jogurt-Dressing.

BEILAGEN
Reis, Salzkartoffeln, Bandnudeln, Spätzle, Käsespätzle, Frisches Marktgemüse, Speckbohnen

DESSERT
Apfelstrudel in Vanillesoße
Zwetschgen-Honig Mousse

 

Termin

1. März 2017
von 17.30 - 21.00 Uhr

KOSTEN

€ 18,90 pro Person.

 

 

 

 

 

"Nach einem guten Essen ist man bereit jedem zu verzeihen, selbst den eigenen Verwandten."

Oscar Wilde (1854 - 1900), irischer Lyriker